SELF MADE POWER

SELF MADE POWER

Eine Veranstaltungsreihe im Rahmen von „Ein Tag Leipzig“ powered by LINDENOW e.V.
in Kooperation mit dem Kongress kultur|standort.bestimmung der Initiative Leipzig+Kultur e.V..

Power-Bananebrot, Power-Riegel, Power-Seminar zur Verdopplung Ihres Einkommens, the best
homemade gym for less than 300$. Alles selfmade mit Anleitung für alle, dem Netz sei Dank.
Power-Netzwerk? Nicht ohne Adapter. Und wenn ja – sind genug für alle da? Mit Anschluss an
das Hauptgerät Fördertopf? Oder lieber selbst der Topf und gemeinsam stark sein? Und dann?
Wohin mit der Power? Sich in selbst erschaffenen Räumen um die eigene Achse drehen, dabei
offen sein für die anderen, die spärlich erscheinen oder ganz ausbleiben, und von denen man
nicht recht weiß, wer sie eigentlich sind? Immerhin: es werden große Themen aufgefahren,
politische Diskurse angeschoben, die meinungs-, ja: GESELLSCHAFTSBILDEND sind. Bekommt
das irgendwer mit? Die anderen vielleicht? Ist das nicht der Auftrag, unsere Verantwortung?
Und wenn ja – wie muss ein Netzwerk gestrickt sein und wo muss es stattfinden, um den Begriff
Teilhabe nicht als bloßen Redebeitrag in den eigenen Maschen verkümmern zu lassen?
Im Versuch um Antworten gehen wir zurück auf Start und betrachten den Status quo, etwa, wer
wir als Gemeinschaft sind, was wir haben, und was wir damit anstellen.
Unter der Überschrift „Wo bin ich?“ laden wir am 2. und 3. Juli zum Projektauftakt in die salon
l’ateliers und bauen uns besetzbare Module, komfortabel, transportabel. Subversabel?
Mit Verstärkung freier Kunst- und Kulturschaffender aus Berlin, Chemnitz und Frankreich finden
wir das und ganz anderes noch heraus. An die Sichtbarmachung alter und neuer Erkenntnisse
geht es dann im Zeitraum vom 1. bis 11. September, inklusive Durchkämmung des Stadtraums
Leipzig, in den wir, ohne Rücksicht auf sein Greisenalter, eingreifen.
Ausgestellt wird vom 2. bis 4. Oktober zum Lindenow.
Gemeinschaftlich gestärkt erweitern wir das Denken Ende Oktober / Anfang November erneut
um die Dimension Tat, und residieren in Chemnitz, der Stadt der Moderne.
(Text: Annemarie Rennert)

Möchtest du helfen und dabei noch mehr Teil des Ganzen werden: ab Montag den 29.6. gehen
die Vorbereitungen los und viele Hände werden gebraucht! Oder, hast du eine eigene Idee, die
du diskutieren willst? – dann her damit! Und wer noch einen Akkuschrauber und eine Säge hat,
der zögere nicht, sie mit zu bringen!

Weil netzwerken auch bedeutet, Kalender zu synchronisieren, und die Peergroup etwaiger
Sommerfrische immer vorzuziehen ist:

PART I: „Wo bin ich?“

Begegnung / Werkstatt / Diskussion

Zur Steigerung des Eventcharakters spalten wir Block I in zwei Teile. Donnerstag und Freitag
wird die titelgebende Frage „Wo bin ich?“ zunächst von lokalen NetzwerkerInnen aus dem
Leipziger Westen und Chemnitzs erörtert, Samstag, Sonntag, Montag und Dienstag dann  von
den aus Frankreich angereisten ProjektteilnehmerInnen der Laboratoires Fugitif. Dieser zweite
Teil steht Interessierten jedweder Staatsbürger- und Netzwerkschaft offen, eine charmante
Moderation in Deutsch und Französisch ist gewährleistet. Anmeldungen für BEIDE Teile sind
erwünscht, für den zweiten Teil bitte via Formular, da begrenzte Platzzahl.

Es geht los:

PART I / Teil 1: „Wo bin ich?“

Donnerstag, 02.07.2015
PART I / Teil 1: „Wo bin ich?“
Begegnung / Werkstatt / Diskussion
Atelier Salon (3. OG Westwerk, Karl-Heine-Str. 85 Haus A)
+++ 17:00 – 19:00 Uhr +++
Meine schöne Netzwerkkarte.
Wir zeichnen und stellen vor. Bitte bringt eure liebsten Stifte mit, es geht um die Zukunft
unseres Netzwerks!
+++ ab 20:00 Uhr +++
Wir tafeln!

Freitag, 03.07.2015
PART I / Teil 1: „Wo bin ich?“
Begegnung / Werkstatt / Diskussion
Atelier Salon (3. OG Westwerk, Karl-Heine-Str. 85 Haus A)
+++ 10:00 – 11:00 Uhr +++
Geschichtsexkurs Netzwerk Lindenow und Leipzig+Kultur.
+++ 11:00 – 13:00 Uhr +++
Nach dem Ausblick auf den Power Einsatz im September und Oktober wird am Nachmittag
gebaut. Für uns oder Andere, fester Ort oder öffentlicher Raum, diskutieren wir mit
Unterstützung der Architekten von Octagon.
+++ 13:00 – 14:30 Uhr +++
Mittag auf der Straße.
+++ 14:30 – 18:00 Uhr +++
Entwicklung und Fertigung der Sitzmodul-Prototypen. Vernetzung unserer schönen
Netzwerkkarten zum großen Ganzen.
+++ ab 18:00 Uhr +++
Abschlussrunde: Wo sind WIR und wie vernetzt?

Das Anmeldeformular findet ihr hier.

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

PART I / Teil 2: „Wo bin ich?“

Samstag, 04.07.2015
PART I / Teil 2: „Wo bin ich?“
Begegnung / Werkstatt / Diskussion
Atelier Salon (3. OG Westwerk, Karl-Heine-Str. 85 Haus A)
+++ 14:00 – 19:00 Uhr +++
Wie funktioniert das ideale Netzwerk? Vorstellungsrunde mit
Fokus auf deutsch-französischer Freundschaft.
+++ ab 19:00 Uhr +++
Schon wieder tafeln!

Sonntag, 05.07.2015
PART I / Teil 2: „Wo bin ich?“
Begegnung / Werkstatt / Diskussion
Atelier Salon (3. OG Westwerk, Karl-Heine-Str. 85 Haus A)
+++ 10:00 – 13:00 +++
Think Tank mit „Denjell“ (Media Activist, Artist and Programmer, Gängeviertel Hamburg).
Wie können Soft- und Hardwaretools zum Austausch aussehen?
+++ 14:30 – 19:00 Uhr +++
Wie können sich Kulturmanager in der freien Kunst einbringen?
Ein Austausch mit Alumni des Robert Bosch Kulturmanager Netzwerks.

Montag, 06.07.2015
PART I / Teil 2: „Wo bin ich?“
Begegnung / Werkstatt / Diskussion
Atelier Salon (3. OG Westwerk, Karl-Heine-Str. 85 Haus A)
+++ 10:00 – 19:00 Uhr +++
Es wird groß gedacht: auf dem Weg zum Europäischen Netzwerk.
Ressourcenzentrum. Weiterbildung. Weitere Vorschläge!

Dienstag, 07.07.2015
PART I / Teil 2: „Wo bin ich?“
Begegnung / Werkstatt / Diskussion
Atelier Salon (3. OG Westwerk, Karl-Heine-Str. 85 Haus A)
+++ Jokertag, irgendwann. +++

Das Anmeldeformular findet ihr hier.

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

PART II: „Power!“

Aktion / Intervention / Kommunikation
07.09. – 11.09.
A und V, Atelier Salon, Stadtraum Leipzig
+++ 21. – 27. September 2015  kultur | standort.bestimmung  +++
+++ 02.10. – 04.10. LINDENOW +++

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

PART III: „Artist in Residence“

Invasion / Reflexion / Konklusion
Ende Okt. +/- Anfang Nov.
Chemnitz
+++ Es wird ausgestellt! +++

Teilnehmer:

Berlin Projekträume Berlin http://www.projektraeume-berlin.net/ Oberwelt e.V http://www.oberwelt.de/
Hamburg Gänge Viertel http://gaengeviertel-eg.de/
Robert Bosch Stiftung http://kulturmanager.bosch-stiftung.de/content/language2/html/
Leipzig Lindenow e.V. www.lindenow.org
Strasbourg Central Vapeur http://centralvapeur.org/ la malterie – centre ressource arts visuels http://www.lamalterie.com/
Lille 50° Nord http://www.50degresnord.net/
Paris Jeune création http://www.jeunecreation.org/
Paris Glassbox http://www.glassbox.fr/
Valence Art 3 http://www.art-3.org/art-contemporain/
Clermont-Ferrand In extenso http://www.inextensoasso.com/
Toulouse BBB http://www.lebbb.org/
Bordeaux Pola http://www.pola.fr/
Rennes 40m Cube http://www.40mcube.org/www/
Rennes La Collective https://www.facebook.com/lacollective.rennes?fref=nf